Aus dem Alltag

Katze durch Tellerfalle schwer verletzt

Heute erreichte uns eine tragische Nachricht aus Rimbach: der junge Kater Charly wurde durch eine Tellerfalle schwer verletzt. Ob er überleben wird, ist noch unklar - er liegt momentan in der Tierklinik Schönau im Koma.

Frau Pellkofer aus Rimbach ist geschockt: Ihr Mann fand ihren kleinen Liebling schwerstverletzt mit der Falle am Bein. Sie brachten die Katze sofort in die Tierklinik.

Solche Fangeisen sind verboten bzw. dürfen nur von Jägern verwendet werden, wenn eine Genehmigung und eine eindeutige Besitzer-Kennzeichnung vorliegt. Da dies nicht der Fall war, gehen wir von einer brutalen und feigen Tierquälerei aus.

Frau Pellkofer vermutet die Rache eines Nachbarn. Sie hat bereits die örtliche Presse informiert und Anzeige bei der Polizei erstattet. Die Tellerfalle wurde an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet.

Wir hoffen, dass der Fallensteller geschnappt und gerecht bestraft wird. Denn schon wieder musste ein unschuldiges Tier wegen menschlicher Grausamkeit leiden.

Unser größtes Anliegen ist es allerdings, dass Charly wieder gesund wird.
Wir drücken ihm ganz fest die Daumen.



» zurück zur Übersicht